Urbix - Handelsübliche Fahrradtaschen am Moulton Hinterbau

      Urbix - Handelsübliche Fahrradtaschen am Moulton Hinterbau

      Unter der Firma „urbix“ baut Christian Nitschke aus Berlin schöne, minimalistische Gepäckträger speziell für Fahrräder, an denen ein handelsüblicher Gepäckträger nicht gut aussehen würde. Gemeint sind vor allem Rennräder und die aktuellen Fixies. So sieht der „urbix gt“ an meinem alten Fitness-Bike aus:

      prntscr.com/6eqczd

      prntscr.com/6eqf9q

      prntscr.com/6eqib0

      In der Regel werden urbix Gepäckträger nicht an den üblichen Gepäckträgeraufnahmen befestigt, denn die fehlen an Rennrädern und Fixies sehr oft. Stattdessen werden – neben weiteren Möglichkeiten - die Bohrungen für die Aufnahmen von Schutzblechen genutzt. Das urbix gt ist damit nichts für die große Reise; die Zuladung wird mit maximal 8 kg bzw. 15 kg für die beidseitige Version angegeben.

      Erfreulicherweise sind Moulton-Räder in Sachen Schutzblech-Aufnahme ganz im Standard – jedenfalls mein APB. Also hab ich mal nachgefragt, ob man den urbix nicht auch für 20''-Fahrräder bekommen kann. Ja, man kann. Ich bekam das folgende Foto von einem Tern-Faltrad zugeschickt:

      prntscr.com/6ie4t0

      Man sieht, dass an dem Tern die ursprüngliche Design-Idee aufgegeben wurde. Die Strebe für die Aufnahme der Gepäcktasche läuft deutlich oberhalb des Rades und des Schutzbleches anstatt hinter dem Reifen optisch zu verschwinden. Die Gepäckstrebe wurde zudem nur etwa zur Hälfte gebogen und läuft dann gerade weiter, da ein Radius von annähernd 20'' zu klein ist für die parallelen Befestigungshaken von Gepäcktaschen.

      An dem Tern mit seinem dicken Rohr und den dicken Reifen sieht das trotzdem noch elegant aus – aber passt so etwas zu einem zierlichen Moulton-Bike?

      Es entstand folgende Skizze:

      prntscr.com/6936sp

      Die Variante Orange ist aus statischen Gründen nicht machbar. Die Gepäckstrebe soll aber wenigstens teilweise in Höhe oder nahe des Reifens verlaufen und sodann in einem ansteigenden Winkel gerade weiter geführt werden (grüne Linie). Wie steil der letztlich wird, habe ich Herrn Nitschke überlassen. Die obere Befestigung wird voraussichtlich an der Bremsaufnahme über einen Bügel erfolgen ähnlich einem Brakebooster. Für die untere Befestigung des Stützbügels (gelbe Linie) steht die Gewindebohrung am Ausfallende zur Verfügung. Wichtig ist mir, dass die Taschen später hinter der Schnellspannachse zu liegen kommen, da diese doch sehr hervorragt. Im übrigen ist nichts störender als wenn man mit den Fersen ständig gegen die hinteren Taschen schlägt.

      Um einen stabilen Sitz zu gewährleisten, muss es eine Befestigungsmöglichkeit für den unteren Haken der Gepäcktaschen geben. Anders als an dem abgebildeten alten Frontroller Plus zu sehen verzichtet die Firma Ortlieb im Moment bei den aktuellen Modellen auf die obere Schiene für den Haken. Daher wird es eine zusätzliche Strebe geben (blaue Linie), welche die Befestigung des unteren Hakens ermöglichen soll.

      Mein Moulton-Urbix ist heute fertig geworden, er geht morgen in die Post. Ich bin gespannt, ob das Ergebnis bereits zufrieden stellt oder ob noch weitere Entwicklung notwendig ist.
      So, der Gepäckträger ist da und montiert.

      prntscr.com/6j6yo3

      prntscr.com/6j6w2g

      prntscr.com/6j6wq2

      prntscr.com/6j6zot

      prntscr.com/6j70hs

      prntscr.com/6j72js

      prntscr.com/6j6s50

      prntscr.com/6j6tss

      prntscr.com/6j6ugw

      prntscr.com/6j6v8i

      Mit der ursprünglichen Idee der Befestigung über einen Bügel an der Bremsaufnahme bin ich nicht zurecht gekommen. Die Bremse ließ sich nach der Montage nicht mehr richtig einstellen - was ggf. auch an Materialermüdung der doch schon alten Bremse liegen könnte. Die Befestigung an der Schutzblechaufnahme der Zwischenstrebe ist auf jeden Fall weniger diffizil.
      Wie fährt sich das?

      Ist es wirklich eine gute Idee, die gefederte Hinterradschwinge einseitig mit einem kiloschweren Gepäckstück zu belasten? Die ungefederten Massen werden viel grösser, Tasche und Inhalt kräftig durchgeschüttelt und -vibriert, erst recht mit moultontypisch hart aufgepumpten Reifen für geringen Rollwiderstand.
      Hab heute eine Tour gemacht, mit der kleinen Vaude Tasche.

      Also, es fährt sich gut, die Tasche sitzt, nichts rüttelt oder verschiebt sich.

      Mit wirklich schwerem Gepäck will ich damit gar nicht fahren. Vielleicht mal ein nicht allzu schwerer Einkauf, oder eben das, was man für eine Tagestour so braucht.

      Ganz sicher ist die Sache keine Alternative zu den Standard-Gepäckträgern von Moulton, die die Aufnahmen wirklich schweren Gepäcks ermöglichen sollen. Ich benutze das alte APB mit aufrechter Sitzposition vorwiegend für Stadtfahrten oder mal einen Sonntagsausflug. Genau dafür finde ich es ideal, wenn ich meine "normalen" Gepäcktaschen benutzen kann.

      Wenn man mehr vorhat, muss man sich anderes überlegen. Der Urbix ist fix an- und abgebaut.

      Post was edited 1 time, last by “Apicius” ().

      Wie ich soeben lese, hört Christian Nitschke mit "Urbix" leider auf. Bestellungen werden noch bis zum 20.12.2015 entgegen genommen.

      urbix-berlin.de/

      Schade, sein Gepäckträger ist so eine gute Idee!

      Das bedeutet, dass jetzt die letzte Gelegenheit ist, einen Urbix zu erwerben. Ich hatte hier ausführlich beschrieben, wie der Urbix für mein APB entstanden ist. Ich hoffe, ich bekomme noch einen weiteren Urbix gebaut, denn ich habe letzte Woche bei Hr. Hammel ein TSR2 gekauft.

      Nach etwa einem Jahr kann ich sagen, dass der Urbix für Moulton sich bewährt hat. Ich finde, es ist der ideale Träger für leichtes Gepäck, zierlich und elegant. Für schweres Gepäck ist er nicht ausgelegt, ebenso wie der Moulton Hinterbau. Da es für das APB nix mehr regulär zu kaufen gibt, bot sich der Urbix ganz besonders an.

      Bei neueren Rädern wäre er eine Alternative zu den Moulton-Gepäckträgern- und Taschen. Vor allem kann man die Riesenauswahl nutzen, die es inzwischen bei Fahrradtaschen gibt.

      Herr Nitschke's Bericht über das Moulton-Projekt findet sich auf seiner Blog-Seite ganz unten:

      blog.urbix-berlin.de/?paged=2

      Von mir daher nochmal eine herzliche Empfehlung für dieses Produkt.