TSR- Racks II

      Intressant ist da u.a. daß der Mensch offenbar einen gekürzten Aheadvorbau für den Drehgriff und zur Fixierung des Steuersatzes verwendet und dann eben einen alten Vorbau.

      Mir persönlich gefällt die Gepäcksträgerabstützung auf den Umwerfersockel immer noch besser als die vom Original.

      Über den zweiten hinteren Gepäcksträger an der Antriebsschwinge mag man geteilter Meinung sein (zumal von der Konstruktion her eigentlich nicht erforderlich.
      Gruß aus Linz
      PeLu

      "PeLu" wrote:

      Intressant ist da u.a. daß der Mensch offenbar einen gekürzten Aheadvorbau für den Drehgriff und zur Fixierung des Steuersatzes verwendet und dann eben einen alten Vorbau.

      Mir persönlich gefällt die Gepäcksträgerabstützung auf den Umwerfersockel immer noch besser als die vom Original.

      Über den zweiten hinteren Gepäcksträger an der Antriebsschwinge mag man geteilter Meinung sein (zumal von der Konstruktion her eigentlich nicht erforderlich.
      [[/quote]

      Hallo PeLu,
      Weder der vordere Gepäckträger (--- >Ortlieb Lenkertasche, könnte man auch Abnehmen !) noch der hintere überzeugen mich. Das Serienteil ist sehr, sehr, sehr, sehr stabil und steht dem APB/AM Träger in nichts nach. Wenn Du den mal in echt sehen würdest dan würdest Du mir auch zustimmen. Ich habe das getestet. Gerade in Bezug auf die Seitensteifigkeit ist er dem APB Träger überlegen.

      Der Umwerfersockel dreht sich doch bei der oben gezeigten Konstruktion mit, beim Einfedern, d.h. da entsteht noch mal ein Drehpunkt. Zudem hält der doch in diese rRichtung nichts aus. Eienen Gepäckträger auf die Schwinge zu montieren ist nicht mehr zu erklären, sollte Dir als alten Verfechter kleiner ungefederter Massen doch als erstes ein Dorn im Auge sein. ?

      Also, mich überzeugt das nicht. Ich wollte da auch erst mal nicht zu schreiben, weil ich es trotzdem gut finde das der Marco uns mal wieder ein paar News zeigt. Also, vielen Dank dafür !

      Viele Grüße Jürgen

      "rotomax" wrote:

      Weder der vordere Gepäckträger (--- >Ortlieb Lenkertasche, könnte man auch Abnehmen !) noch der hintere überzeugen mich.[/qu[te]eh nicht, die sind mir eh zu filigran.

      Das Serienteil ist sehr, sehr, sehr, sehr stabil und steht dem APB/AM Träger in nichts nach. Wenn Du den mal in echt sehen würdest dan würdest Du mir auch zustimmen. [/q[ote]Glaub ich kaum. Ich will wieder so eine große Fläche wie bei allen anderen Moulton Trägern. Und ein geschützteres Rücklicht.

      [quot[] in Bezug auf die Seitensteifigkeit ist er dem APB Träger überlegen.[/[uote] das glaub ich gern.

      Nur ist er nur für 14 kg 'zugelassen'.

      [[uote]Der Umwerfersockel dreht sich doch bei der oben gezeigten Konstruktion mit,...
      Fehler meinerseits, ich hab das obere rechte Pickerleck für so einen gehalten.
      Sieht eher so aus, als hätte der das Sattelrohr durchbohrt .-)

      Das das obige suboptimal ist, da sind wir uns eh einig. Es ist hat 'intressant'.

      Ich will halt die Vorteile des APB Trägers (große Fläche) und die vom TSR Träger (seitlich stabil) plus ein paar Zuckerln. Bescheidene Leute ham beim Moulton nix verloren .-)
      Gruß aus Linz
      PeLu

      "PeLu" wrote:

      Nur ist er nur für 14 kg 'zugelassen'.[


      Obwohl ein uns allen gut bekannter Händler aus dem Kölner Raum auf seiner Seite etwas von 30kg schreibt...

      Es fehlt einfach unten am Sattelrohr die Möglichkeit um die Streben anzubringen - die Streben nach Oben können nur mit dem Gedanken "irgendwie muss ich den Träger anbringen" entworfen worden sein.
      Beim Birdy und beim Brompton federt der Träger mit - scheint mir nicht gerade optimal zu sein. Hier hätte sich das TSR wirklich positiv absetzen können, denn ein Träger ist für ein Alltagsrad schon ne wichtige Sache. Ideal wäre es - und das geht selbst mit dem ansonsten perfekten Träger von meinem AM nicht - wenn ich mir einfach ne Ortliebtasche meiner Wahl kaufen und die an den Träger dran hängen könnte. So muss ich ne kleine Spezialtasche nehmen und schiebe den Schwerpunkt weit nach oben.

      Na ja - ist ja alles nur Theorie - auf der UK-Mailingliste geht das Thema auch gerade heftig zur Sache.

      Liebe Grüße,

      Detlef

      "Detlef" wrote:

      Es fehlt einfach unten am Sattelrohr die Möglichkeit um die Streben anzubringen [
      Es ist uns in BoA gesagt worden daß da eh einige Varianten probiert wurden und keine rechtgepaßt hat. Man darf ja nicht vergessen daß ein Serien-Träger für alle erdenklichen Zubehörteile passen muß, also auch für riesige Kettenblätter und Umwerfer etc.

      Ich hab' bisweilen das Gefühl daß eine schräge Strebe von vornherein ausscheidet weil sich sog. Ästheten dran stoßen.

      Ich hab beim vollgepackten APB Gepäcksträger ein besseres Gefühl als bei Packtashcen. Kann aber am APB an sich liegen.

      Und es gibt eh schon seit ewig einen Packtaschen träger zumindest für das APB von einem Dritthersteller.
      Gruß aus Linz
      PeLu
      Hallo Pelu,
      klar ist das AM das bessere Rad.
      8) :roll: :wink:
      Auch der Träger ist besser, Setensteifigkeit ist höher und er hat die Strebe.

      Beim TSr Träger ist die Seitensteifigkeit gegenüber dem APB Besser. Mit dem von mir verwendeten Spanngurt hält das Teil bombemfest, so bn ich damals mit dem Delite grey auch durch Norwegen durch, habe vor Jahren mal eine 60 gk schwereSkulptur auf einem AlU ! träger durch Köln gefahrenusw. Das Sattelrohr macht das locker mit.

      Ausserdem muss man noch eines anfügen. Ca. 80 % der Leute fahren ohne Gepäckträger, weitere 15 % sind mit dem vom TSR sehr gut bedient und brauchen nichts anderes.

      Schau doch mal, wer mit wirklich viel Gepäck fährt (wozu auch ?) Kaum jemand, die meisten übernachten im Hotel etc. Die krassen Abfahrer packen so klein, das das Camping mit dem TSR auch ohne Probleme geht. Ich denke das bei der normalen Ausfahrt der APB Träger hinten schelcheter abschneidet als der TSR Träger mit Spanngurt, weil der weniger zur Seite schaukelt.

      Viele Grüße Jürgen