AM S Rot mit 6,5 kg ;-)

      Re: AM S Rot mit 6,5 kg ;-)

      Antwort an Lug:kleiner Durchmesser ist weniger Schleuderwasser.
      Frage an King Pin: bis wieviel km/h wenig Spritzwasser nach Deiner Erfahrung mit profillosen Reifen auf AM.
      Ich trage mich mit dem Gedanken,aus einem Teilstück Schwalbe Reifen (ca 15 cm) einen Spritzschutz ala BMW Motorrad anzufertigen.Befestigugsmaterial Speichen usw. Bin mir aber unsicher über die Wirkung bis 30 km/h.
      Hat jemand mit so einer Konstuktion Erfahrung am Fahrrad?

      Re: AM S Rot mit 6,5 kg ;-)

      Hallo Ulli,
      ich glaube mit den kleinen Rädern schleudert man sogar mehr Wasser hoch,
      wegen dem kleineren Radius und der höheren Raddrehzahl ergibt sich eine höhere Fliehkraft.

      Die Menge des am Vorgang beteiligten Wassers ist unabhängig vom Raddurchmesser
      ein Produkt von Wegstrecke und Reifenbreite.

      Ohne Spritzschutz saut man sich auf dem Moulton ganz schön ein.

      Nebenbei fahre ich mit einem alten MTB (im Schnee und Dreck), ohne Schutzbleche.
      Ich mache die Erfahrung, das die profilierten Reifen, obwohl breiter, nicht soviel Wasser hochreissen
      und nehme an, das durch das grobe Profil die Oberflächenspannung des Wassers unterbrochen wird.
      Es werden sozusagen immer nur kleine Tropfen hochgewirbelt,
      während bei einen profillosen Strassenreifen ein regelrecht konstanter Strom an Wasser entsteht.

      Die Frage ob man mit oder ohne Schutzbleche fährt muss jeder für sich beantworten.
      Die Vorteile liegen auf der Hand, die Nachteile aber auch.
      Würde das Rad für die tägliche Wege bei jedem Wetter benutzt wären Schutzbleche sicher vom Vorteil.
      Ich fahre zum Spass mit dem Moulton und trage dazu sowieso funktionelle Kleidung,
      also schert mich der Dreck nicht.






      LG
      Peter

      Re: AM S Rot mit 6,5 kg ;-)

      "Lug" wrote:

      warum sieht man so oft Räder ohne Schutzbleche?

      Die Erklärung mit dem Spritzwasser ist zwar interessant, aber vielleicht ist es ja doch schon der hohe Grundpreis wie beim Birdy und beim Moulton, der die Hersteller von der Montage von Schutzblechen abhält. Und in erster Linie wird's wohl der Wettbewerb um jedes Gramm Gewicht sein, das ein Rad weniger wiegt, gerade bei den Falt- und Zerlegerädern. 8)
      Gruß
      Andreas

      Re: AM S Rot mit 6,5 kg ;-)

      "afri" wrote:

      "Lug" wrote:

      warum sieht man so oft Räder ohne Schutzbleche?

      ...aber vielleicht ist es ja doch schon der hohe Grundpreis wie beim Birdy und beim Moulton, der die Hersteller von der Montage von Schutzblechen abhält. Und in erster Linie wird's wohl der Wettbewerb um jedes Gramm Gewicht sein, das ein Rad weniger wiegt, gerade bei den Falt- und Zerlegerädern. 8)
      Gruß
      Andreas


      Eine Klingel war auch nicht dabei !
      Sauerei, werde mich beschweren..
      LG
      Peter

      Re: AM S Rot mit 6,5 kg ;-)

      Ich bin mit meinem AM sehr zufrieden.Kann jetzt auch schon schmerzfrei absteigen.Ich habe mir 3 mal bei diesem Vorgang das linke Knie am King Pin (sehr scharfkantig) gestoßen.Sehr schmerzhaft wenn man dann auch noch lächeln muß weil jemand daneben steht. Nie mehr erst den rechten Fuß auf die Erde stellen und dann vom Sattel rutschen. Bin ich der einzige Künstler?
      Lachen und grinsen verboten (tut immer noch weh)
      Grüsse ulli

      Re: AM S Rot mit 6,5 kg ;-)

      Warum Schutzbleche?

      Ich fahre zwar nicht ohne Not im strömenden Regen, aber doch auf feuchter Strasse oder wenn es "fieselt", und dann natürlich in Cordhose und Tweedhut statt im Goretex-Strampler. Da will ich nicht jedesmal putzen und waschen.

      Abgesehen vom geringen Mehrgewicht sehe ich Nachteile eher im Gelände, wo Matsch und Gegenstände die Räder blockieren können. Aber das ist nicht so mein Metier.

      Lug

      Re: AM S Rot mit 6,5 kg ;-)

      Hallo Ulli,
      Du steigst nach rechts ab ?
      Ich habe mich mal eben neben mein AM gestellt, der Kingpin hat bei mir Kniehöhe.
      Negativ aufgefallen in Punkto "schmerzhafte Berührung" ist er mir noch nie.
      Höchstens positiv in Punkto "komfortable Bedienung".
      Im Vergleich zum APB ist es jedesmal ein Vergnügen, das Rad zu zerlegen oder zusammenzufügen.

      Ulli, Du wirst an deiner Absteigetechnik etwas verändern müssen...

      LG
      Peter

      Re: AM S Rot mit 6,5 kg ;-)

      Was mir schon die ganze Zeit aufgefallen ist, ohne das ich es bemerkt hätte :lol: , der Rahmen ist ja rot. Ich kenne die Moultons AM`s in den letzten Jahren nur noch in schwachtz. Wie mein AM 85. Macht Moulton bei den AM-S jetzt auch wieder in Farbe? Und überhaupt. Sind die AM-S Rahmen klassisch lackiert oder pulverbeschichtet? Mir hat ein ausgewiesener Moulton Mensch mal gesagt, das ein gepulverter Rahmen fast ein Kilo mehr wiege als ein standard lackierter. Grüße, Uwe

      Re: AM S Rot mit 6,5 kg ;-)

      Über diesem Weg an Jürgen.
      Ich bin mit meinem AM sehr zufrieden. Kann vom Dreiecke bestaunen nicht genug bekommen.Ich möchte deshalb den original
      Frontträger dazu bestellen.Ich nehme die Lieferzeit in Kauf.
      Zum größeren Kettenblatt (61 oder 62) benötige ich sicher eine längere Kette.Bitte zum Kettenblatt mitliefern.
      Man ist wieder wer im STraßenverkehr!

      Grüße ulli (Lübbecke im Norden Bier mit Schaum , Barre Bräu dein Herz erfreu ! )