Digitalkamera Fuji f300 exr

      Re: Digitalkamera Fuji f300 exr

      Komm Peter, alter Draufschicker ! ;)

      Wer gab den Tipp ! ;-)))

      Nimm dies !



      Schräg geht auch gut:



      Der kleine Sensor hat den Vorteil das ein großes Zoom reinpasst (24-360 mm) und die Knipse trotzdem sehr handlich bleibt.

      Ich habe in den letzten Tagen einige sehr nette Bilder damit gemacht, die ich ohne die nicht gemacht hätte, weil ich keine DSLR dabei gehabt hätte, weil eben im Alltag unterwegs.
      Sozusagen (m)eine neue Minox ;) deren Filmkosten mir exorbitant zu teuer waren.

      Viele Grüße Jürgen Seidel

      Re: Digitalkamera Fuji f300 exr

      Nach meinem Ermessen kann man mit keiner Digiknipse ab einer gewissen Preisgrenze (gefühlt 150€) etwas ernsthaft falsch machen. Wichtiger ist es dann schon, ob einem die Kamera schlichtweg gefällt. Und nach ein paar Jahren kommt das Ding eh in die Tonne: wenn benutzt hat sie sich sowieso amortisiert , Ersatzteile gibt es nicht, jemand der es repariert auch nicht und in der Werbung gibt es längst schönes neues. Moderne Zeiten. Deine Fuji hat als Novum so ein merkwürdiges internes System, wo Linsen zum Falten des Objektives weggeklappt werden. Da bin ich allerdings schon mal gespannt, wie lang das funktioniert. Und noch eins, ("euer Merkwürden" vom Verfasser nachträglich wieder entfernt) erst machst Du mit Leica-Primes herum, und nun wird ein 15-fach (!) Zoom klaglos akzeptiert ? Wurde das Buch der optischen Gesetze umgeschrieben ? Na, egal, was das Objektiv verzeichnet rechnet der Chip intern schon weg. Allerdings wird 360mm wird bei der gegebenen (Rest-) Lichtstärke auch mit ISO 9600 schwierig. Und sowas wie selektive Schärfe gibt es eben auch nicht mehr.
      So, genug gemeckert, viel Spass mit der Kamera, Jürgen.

      Ach ja, noch was:
      Du hast dein DSLR nicht immer dabei ?
      Sage ich schon lange, eine tolle Kamera, um keine Bilder zu machen !

      Jetzt geh mir aus den Sinn, ich fahr heute mit der Bahn nach Frankfurt und werde im Grüngürtel radfahren.
      Da kann ich noch ein wenig vor mich hin murmeln.
      Und ich nehme meine OM-2 mit !

      LG
      Peter

      Re: Digitalkamera Fuji f300 exr

      .
      Hallo Jürgen,

      es ist eigentlich nicht zu fassen: Was für ein Bild des Rheins. Der Hammer. Wahnsinn.
      Selten ein so gelungenes Bild/ Foto, bei m.E. idealer Komposition aller Parameter (Ein-/ Aufteilung, Perspektive, Stimmung, Bewegung/ Ruhe, Farben...) gesehen. Wie ein Gemälde.
      Und wie immer (im Leben): Es ist eigentlich egal, was für eine Kamera man verwendet (natürlich in gewissen Grenzen), das Bild entsteht zuerst im Auge/ Kopf des Fotografen,
      und später transportiert sich ggf. die dahinter steckende Idee ins Auge des Betrachters (weiter).
      D.h. nur Kopf und Hände sind das wirklich Entscheidende, nicht/ nie die Gerätschaft.

      Macht doch der beste Koch, egal auf welch (schlechtem) Ofen/ Feuer, fast immer ein perfektes Gericht; gelingt es umgekehrt eben nur zufällig.

      Man o man, soo gut.

      Viele Grüße

      Thomas


      PS: Ist nur ein simples Handyfoto (Nokia 6700 classic); dafür geht es aber fast noch
      Dateien
      • Bild0019-1.jpg

        (251,95 kB, 2.150 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Re: Digitalkamera Fuji f300 exr

      Hallo Thomas,
      danke für das Lob ! ;)

      Das Ausgangsbild erspare ich Euch mal lieber.
      Der Konsens vieler erfolgreichen Bildschaffer war (oft) das ein Neagtiv o.ä. nur eine Interopretationsgrundlage darstellt.
      So hat es z.B. Ansel Adams gesehen (als Partitur). August Sander hat oft aus versch. Negativen bei seinen Rheinaufnahmen z.B. Wolken und Schiffe kopiert.

      Da ich ja oft mit prof. Lithografen zu tun habe und mir deren Arbeitsmethoden etwas abgeschaut habe, bin ich heute soweit, eben so lange am Bild rumzudoktern bis es mir gefällt.

      Huete habe ich auf einen kleinen Ausfahrt mit vollem Tele das neue Hotel auf dem anderen Rheinufer aufgenommen. Ich würde bei einer Solotour jedenfalls keine (D)SLR mitnehmen.

      Das Bild was Dir so gut gefällt habe ich einhändig geschossen, in der anderen Hand hatte ich das Baby auf dem Arm ;-), eben mal so in der Mittagspause.

      Bis bald viele Grüße Jürgen Seidel